Donnerstag, 2. April 2020

Roggenweckerl

Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Menschen meine Rezepte backen - vor allem bei den Brotrzepten bekomme ich gerade so viele Rückmeldungen. Das freut mich so sehr, dass ich mir dachte: Jetzt wo alle Sauerteig haben, müssen mehr Rezepte damit her, damit er nicht vergessen wird und regelmäßig gefüttert wird.
Also 1x pro Woche soll er aus dem Kühlschrank raus und angefüttert werden. Wollt ihr mal nichts backen füttert ihn einfach mit nur 1 EL Mehl und 1 EL Wasser, lasst ihn 12 h bei Zimmtertemperatur und danach hält er es wieder 1 Woche im Kühlschrank aus.
So ein Sauerteig hat ein bisschen was von einem Tamagotchi, falls das noch wer kennt :D

Nun also ein neues Sauerteigrezept: Roggenweckerl - ich freu mich wenn ihr sie ausprobiert.

Zutaten:
250 g Sauerteig

250 g Roggenmehl
100 ml Wasser lauwarm
10 g Salz
1 TL Kümmel gemahlen (oder Brotgewürz)

wer mag: Kümmel ganz zum Bestreuen

Zubereitung:
1. Zuallererst wird der Sauerteig angefüttert. Dazu in gewohnter Manier 125 g Roggenmehl, mit 125 ml Wasser und dem Anstellgut aus dem Kühlschrank verrühren und 12 h reifen lassen.
2. Vor dem Backen nicht vergessen wieder etwas vom Sauerteig abzweigen und in den Kühlschrank geben.
3. Nun alle Zutaten in die Rührschüssel geben und ca 4-5 min. auf kleinster Stufe kneten lassen.
4. Danach etwa 3-4 h abgedeckt gehen lassen (oder wenn es Abend ist kann er langsam im Kühlschrank über Nacht gehen - morgens etwa 1 h vor Bearbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.)
5. Nun den Teig in 6 gleich große Stücke teilen, rund schleifen und dann flach zu einem Oval drücken und dann zur Mitte hin einschlagen. An den Enden zu Spitzen "zwirbeln". Mit der Naht nach unten auf Backpapier legen und abdecken.
6. Jetzt wird das Backrohr samt Backblech bei 250° vorgeheizt.
7. Sobald das Backrohr die Temperatur hat, werden die Weckerl umgedreht mit der Naht nach oben und kräftig mit Wasser besprüht. Wer mag, kann die Weckerl jetzt auch noch mit zB. Kümmel bestreuen.
8. Nun dürfen die Weckerl samt Backpapier auf das heiße Backblech und kommen für 20 min. bei 250°  (O/U-Hitze) ins Backrohr, dass in der unteren Hälfte auch noch kräftig mit Wasser besprüht wird.
Nach der Backzeit auf einem Gitter auskühlen lassen und genießen.
Gutes Gelingen!




Keine Kommentare:

Kommentar posten