Freitag, 3. April 2020

Dinkelbrot

Ihr seid der Hammer - so viele talentierte Brot-Bäckerinnen unter meinen Lesern. Mich erreichen eigentlich täglich tolle Bilder von euren Broten - und sie schmecken euch so - das freut mich ganz besonders.
Und weil jeder verschiedene Mehle zu Hause hat, solls für jeden ein passendes Rezept geben. Heute also eins für Dinkelbrot. Entschuldigt bitte den unsauberen Anschnitt - das passiert wenn man Brot zu warm anschneidet - aber meine Männer im Haus konnten nicht mehr länger warten.

Ach ja: ihr könnt euch gerne jederzeit bei aufkommenden Fragen bei mir melden. Und auch bei Verbesserungsvorschlägen - ich bin ja auch nur eine Hobbybäckerin - falls ihr Fehler in meinen Rezepten findet oder Vorschläge habt wie etwas besser funktioniert - ich freue mich immer über Feedback.


Zutaten:
500 g Sauerteig
280 g Wasser lauwarm
250 g Dinkelmehl
150 g Dinkelvollkornmehl
15 g Salz
1-2 EL Brotgewürz

Zubereitung:
1. Zuerst werden alle Zutaten in eine Rührschüssel gegeben und am besten mit den Knethaken der Küchenmaschine für ca. 5 min. auf kleinster Stufe geknetet.
2. Diesen Teig zugedeckt (mit einem feuchten Geschirrtuch) für ca. 3-4 h gehen lassen. (Wer nicht so lange warten möchte gibt 20 g Germ in den Teig und muss nur 1 h warten.)
3. Danach auf der mit Roggenmehl bemehlten Arbeitsfläche per Hand "falten" - also flach drücken und zu der gewünschten Form einschlagen (ein tolles Hilfsmittel zum Einschlagen ist eine Teigkarte) und in einem mit einem Geschirrtuch belegtem und bemehlten Gärkörbchen (oder einer passenden Schüssel) nochmals abgedeckt ca. 1 h gehen lassen.
4. In der Zwischenzeit das Backrohr samt Backblech auf 250° (O/U-Hitze) vorheizen.
5. Dann wird das Brot auf das heiße Backblech gestürzt.
6. Nun kommt das Brot in das Backrohr - den Boden vom Backofen besprüht ihr jetzt kräftig mit  Wasser oder schüttet direkt etwa 100 ml Wasser unten rein und schließt das Backrohr.
7. Nach ca. 15 min. wird die Temperatur auf 180° reduziert und das Brot wird für 45-50 min. fertig gebacken.
8. Nach der Backzeit aus dem Backrohr nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Gutes Gelingen!



Keine Kommentare:

Kommentar posten