Montag, 28. März 2016

Ostertorte

Statt eines Osternestes gibt es heuer für mein Patenkind auf Wunsch eine Ostertorte - angelehnt an das Rezept der Kinder-Schoko-Torte habe ich diese Torte gemacht:


Zutaten (für ein Törtchen mit 18 cm Durchmesser):
4 Eier
1 Becher Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Becher Sauerrahm
1/2 Becher Öl
1 Becher ger. Nüsse
1 Becher Trinkkakaopulver
1 Becher Mehl
1 Pkg. Backpulver

für die Pariser Creme:
1 Becher Schlagobers (200 ml)
200 g Schokolade (Kochschokolade oder welcher weg soll)

für die Dekoration:
1 Schokohase
2 Überraschungseier
4 Schokobons (oder ein paar mehr)

Kuchenglasur

Zubereitung:

Pariser Creme am besten am Vorabend zubereiten - Schlagobers erhitzen bis es "raucht" - nicht kocht - zur Seite nehmen und zerkleinerte Schokolade einrühren - dann kalt stellen.

Für den Kuchen eine 18er Form fetten und bröseln oder mit Backtrennspray besprühen und das Backrohr auf 180 ° vorheizen. Dann die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig weiß schlagen, dann Sauerrahm und Öl einrühren. Zum Schluss die Mischung aus Nüsse, Kakao, Mehl und Backpulver unterheben. Die Hälfte der Masse in die Form füllen und ca. 40 min. backen - danach die 2. Hälfte backen, außer ihr habt 2 Formen dann geht es sich auch aufeinmal im Rohr aus. Danach beide Böden auskühlen lassen und je einmal durchschneiden.

Nun die vorbereitete Pariser Creme aufschlagen und die Böden damit dünn bestreichen, dann noch rundherum mit der Creme einstreichen.
Nun die Kuchenglasur schmelzen und erst den Rand auftragen, dann die Dekoration aufsetzen und dann die Glasur bis an die Schokodeko arbeiten - fertig!

Gutes Gelingen!


Sonntag, 27. März 2016

Milchschnitte XXL

Man kann ja nie alt genug werden für Milchschnitten - aber wenn wir mal ehrlich sind - die Dinger sind immer zu klein und vor allem etwas ZU süß, oder? Darum gibt es heute eine Milchschnitten-Version zum selber machen:


Ihr benötigt folgende Zutaten:

für den Kuchen:
6 Eier
80 g Zucker
100 g Mehl
25 g Backkakao
1 TL Backpulver

für die Creme:
200 ml Schlagobers
1 Sahnesteif
200 g Mascarpone
3 EL Honig
3 EL Puderzucker (=gesiebter Staubzucker)
1 Pkg. Vanillezucker

Zubereitung:
Zuerst das Backrohr auf 180° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nun die Eier mit dem Zucker einige Minuten sehr schaumig schlagen. Dann die Mischung aus Mehl, Kakao und Backpulver unterheben. Die Masse auf das Blech streichen und ca. 12 min. backen. Danach aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.
Für die Creme Schlagobers mit Sahnesteif fest schlagen. In einer seperaten Schüssel Mascarpone, Honig, Puderzucker und Vanillezucker verrühren und dann vorsichtig unter den geschlagenen Obers rühren - abschmecken - bei Bedarf noch Puderzucker zufügen - ansonsten Kuchen halbieren und eine Hälfte mit der Creme bestreichen und die zweite Hälfte oben drauf legen - fertig.
Wenn nicht sofort serviert wird - unbedingt kühl stellen.

Gutes Gelingen!



Montag, 21. März 2016

Cremeschnitten

Heute gibt es die einfachsten Cremeschnitten der Welt für euch. Superschnell gemacht und superlecker! Unbedingt ausprobieren.



Zutaten:
1 Pkg. Blätterteig
1 Pkg. Qimiq Vanille (250g)
1 Becher Schlagobers (200 ml)
4 EL Puderzucker (50 g)

Als erstes die Füllung vorbereiten: Qimiq glatt rühren, Puderzucker (=gesiebter Staubzucker) unterrühren, dann Schlagobers dazugeben und fest schlagen und kühl stellen.
Dann wird der Blätterteig aus dem Kühlschrank genommen (Achtung: immer kühl verarbeiten, sonst wird der Blätterteig klebrig) und einmal der Länge nach durchgeschnitten. Eine Hälfte davon wird noch in die Portionsstücke geschnitten (so groß wie ihr das Stück danach gerne hättet - ich mache ca. 8 Stück). Dann den Blätterteig noch mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backrohr bei 220° ca. 10 min. backen. Sollte der Teig recht "aufgeblasen" sein, wenn er fertig ist nochmal einstechen und Luft rausnehmen (zumindest aus dem Unterteil - denn sonst wird das Befüllen schwierig). Das ausgekühlte Blätterteig-Unterteil dann mit der Creme bestreichen und die Portionsstücke oben drauf legen - mit Staubzucker bezuckern und servieren!
Gutes Gelingen!



Samstag, 5. März 2016

Kinder-Schoko-Torte

Meine kleine Schwester feierte ihren Geburtstag - mittlerweile schon ihr 17.er. Wie doch die Zeit vergeht - aber sie wird wohl immer meine Kleine bleiben. Ihr Tortenwunsch war relativ klar - sie hatte mal ein Bild einer ähnlichen Torte gesehen. Damit das ganze nicht allzu mächtig wird, habe ich mich für ein relatives cremefreies Inneres entschieden. Geschmeckt hat es allen! Viel Spass beim Ausprobieren:

Zutaten für Kuchen:
8 Eier
2 Becher Zucker
2 Pkg. Vanillezucker
2 Becher Sauerrahm
1 Becher Öl
2 Becher ger. Nüsse
2 Becher Trinkkakao (Pulver)
2 Becher Mehl
2 Pkg. Backpulver

Die beiden Böden werden auf 2 mal gebacken. Je die Hälfte der Menge zubereiten, außer ihr habt 2 Formen und Heißluft im Ofen. Ich habe jedenfalls auf 2 mal gebacken (hab leider keine Heißluft). Dazu habe ich 4 Eier mit 1 Becher Zucker und einer Packung Vanillezucker schaumig weiß geschlagen, dann 1 Becher Sauerrahm und einen halben Becher Öl einrühren. Zum Schluss 1 Becher geriebene Nüsse, 1 Becher Trinkkakao, 1 Becher Mehl und 1 Pkg. Backpulver unterheben. In eine gefettete, gebröselte 26er runde Springform füllen und ca. 50 min. backen (Achtung: jeder Ofen tickt anders).

Den 2. Boden genauso backen - beide auskühlen lassen.

Zutaten für Pariser Creme:
1 Becher Schlagobers
1 Tafel Kochschokolade (250g)

Schlagobers in einen Topf füllen und am Herd erhitzen bis es raucht - aber nicht kocht. Zur Seite nehmen, gehackte Kochschokolade reingeben und rühren bis keine Stückchen mehr zu spüren sind. Danach ab damit in den Kühlschrank oder über Nacht in einen kühlen Raum.
Bevor die Creme gebraucht wird aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Handmixer schön cremig aufschlagen. (Sollte sich die Creme am Kuchen schlecht verteilen lassen - einfach etwas warten, denn dann ist sie noch zu kalt).

Die beiden Böden werden nun mit der Pariser Creme (dünne Schicht) "zusammengeklebt". Dann geht es ans außen rundum streichen. Die ganze Creme verwenden um außen eine relativ glatte Schicht hinzubekommen.

Danach habe ich eine fertige dunkle Kuchenglasur verwendet um den Schokoabschluss zu machen. Mit einem kleinen Kaffeelöffel habe ich mich rundum die Torte gearbeitet und überall dort, wo ich wollte dass die Glasur runterläuft hab ich einfach etwas mehr Glasur laufen lassen. Wenn der Rand soweit fertig ist geht es ans Schokolade auspacken - ich hatte:

6 dunkle Kinder Bueno
3 weiße Kinder Bueno
3 Überraschungseier
6 Kinderriegel
2-3 Kitkat

Jetzt wird die Kuchenglasur nach innen fertig gemacht - mittig kann man es auch auslassen - weil die Schokoriegel etc. in der Pariser Creme besser halten als in der Schokoglasur - die evtl zu schnell hart wird. Und dann schnell mit Schoko verzieren!

Ich freue mich eurer Kreationen zu sehen!

Viel Spass und gutes Gelingen!