Sonntag, 27. Juli 2014

erdbeer-blechkuchen

dieses monat mache ich wieder bei der aktion von www.tastesheriff.com mit, dort gibt es die aktion #ichbacksmir , mit dem aufruf zu einem bestimmten thema zu backen - dieses mal - sommerrezpte. wenn ich an sommer denke dann automatisch auch an erdbeeren - schade, denn am liebsten hätte ich das ganze jahr über erdbeeren. dieser einfache blechkuchen hat mich und alle, die in den genuss kamen ihn zu probieren vor lauter *hmmmmmm* fast umgehaun. soooooo etwas leckeres! hammermäßig fluffig lecker - bitte seid so lieb und probiert ihn aus:





300 g butter zimmerwarm (bitte teebutter verwenden - schmeckt sooo viel besser)
300 g zucker
1 pkg. vanillezucker
1 prise salz
5 eier
300 g mehl
1/2 pkg. backpulver
400-500 g erdbeeren

backrohr auf 180° vorheizen.
zimmerwarme butter (falls man vergisst die butter rauszunehmen einfach kurz in die mikro)  mit zucker, vanillezucker und salz laaaange aufschlagen - eier nach und nach dazugeben und weiterrühren. das (am besten gesiebte) mehl mit dem backpulver vorsichtig einrühren - teig auf ein blech geben und mit den erdbeeren belegen. ab ins rohr für ca. 40 min. wer mag bezuckert sich sein stück mit staubzucker - fertig - lecker!

gutes gelingen!

ps: funktioniert auch mit anderen früchten (zwetschken/marillen/was euch sonst noch einfällt)






Freitag, 25. Juli 2014

kirsch-cupcakes

22 stück

sponge:
3 eier
200 g zucker
1 pkg. vanillezucker
1 prise salz
150 ml buttermilch
150 ml öl
250 g mehl
1/2 pkg. backpulver
350 g kirschen entkernt

topping:
2 becher schlagobers
1 pkg. qimiq
3 el staubzucker gesiebt

backrohr auf 180° vorheizen und muffinform mit papierförmchen auslegen.
eier, zucker, vanillezucker und salz schaumig rühren, dann öl und joghurt abwechselnd in die masse einrühren. zum schluss mehl mit backpulver unterrühren und die kirschen danach vorsichtig unterheben. teig in die förmchen füllen und ca. 20 min. backen. - danach gut auskühlen lassen.

das topping idealerweise am vorabend zubereiten, weil es anfangs zu flüssig zum dressieren ist aber gekühlt wird das superfest und hält auch dank qimiq.
zuerst die packung qimiq schön glatt rühren, dann den schlagobers dazugeben und fast fest schlagen - nur die letzten minuten den staubzucker miteinrühren - ab in den kühlschrank.

gutes gelingen!








Mittwoch, 16. Juli 2014

ribisel(schnitte)

dieses rezept funktioniert als normale ribiselschnitte als auch als ribisel"torte". einzig die verschiedenen backzeiten sind zu beachten - und wenn ihr das macht dann fällt sie mittig auch nicht so zusammen wie bei mir ;)

zutaten:

teig:
4 eigelb
1 ganzes ei
150 g staubzucker
50 ml öl
250 ml milch
1 pkg. vanillezucker
3 el wasser
250 g mehl
1 pkg backpulver

baiser:
4 eiweiß
1 pkg. vanillezucker
250 g feinkristallzucker
400 g ribisel

für den teig alle zutaten außer mehl und backpulver gut verrühren- zum schluss mehl und backpulver unterheben. in eine tortenform füllen und bei 180 ° ca. 20-25 min. backen (am blech sind es nur 15 min.) in dieser zeit könnt ihr das eiweiß fast steif schlagen - dann zucker und vanillezucker einrühren und fertig schlagen. die ribisel per hand vorsichtig unterheben. auf den heißen kuchen verteilen und ca. 25 min. fertig backen.

trotz meines fehlers die baisermasse zu bald auf den teig zu geben und somit das einfallen des kuchens herauszufordern war er superlecker.

gutes gelingen





 
und hier als blechkuchen:

 

Dienstag, 15. Juli 2014

dreh dich um kuchen

dreh dich um kuchen (26er form)

endlich hab ich es gewagt - und den mittlerweile berühmten dreh dich um kuchen versucht - mit erfolg *lecker*. das tolle an dem kuchen ist, dass man den teig erst einfüllt - obendrauf die creme - und beim backen dreht sich alles um, sodass die creme dann unten und der teig drüber ist - und dennoch standfest ist - sogar noch warm (ich konnte es nicht erwarten).

das... rezept:
teig:
3 eier
150 g zucker
2 pkg. vanillezucker
150 g butter
150 g mehl
1 pkg. backpulver

eier mit zucker schaumig schlagen, butter und restl. zutaten unterrühren und in eine springform (26 cm) füllen.

creme:
250 g topfen
200 g mascarpone (oder einfach insgesamt 500 g topfen verwenden)
3eier
1 pkg. vanillepuddingpulver
150 g butter
150 g zucker
saft einer halben zitrone

alle zutaten zu einer creme verrühren - auf den teig geben und bei 180° ca. 50 min. backen.

gutes gelingen!
 
 

Montag, 14. Juli 2014

apfelrosen

beim heutigen post geht es viel weniger ums rezept, sondern mehr um die idee. diese apfelrosen sind wieder mal etwas für die rubrik "backen für jedermann" das schafft wirklich jeder - bestimmt auch eine idee für backen mit kids.

für 10 apfelrosen benötigt ihr:

2 rollen fertigen blätterteig
ca. 3 äpfel
zucker/zimt

backrohr auf 200 ° vorheizen - blätterteig erst aus dem kühlschrank nehmen wenn alles vorbereitet ist (blätterteig wird klebrig sobald er warm wird). 10 papierförmchen ins backblech stellen. ausgerollten blätterteig in 5 streifen schneiden - mit zucker und zimt bestreuen, danach mit feinen apfelscheiben belegen, zusammenrollen und in die muffinform setzen. im backrohr ca. 20 min. schön goldbraun backen - auskühlen lassen fertig. noch viel wunderschöner sehen die apfelrosen mit staubzucker bezuckert aus - das habe ich leider vergessen.

viel spass beim ausprobieren!






Dienstag, 8. Juli 2014

blueberry-muffins

die liebe maggie von Maggie's Étagères hat mir diese individuellen etageres meiner gmundner keramik serie gemacht. schaut mal auf ihre Seite - sie gestaltet verschiedenste individuelle etageres.



zu unserem kaffeeplausch gabs blueberry-muffins - sahen zwar nicht so wunderschön aus - schmeckten aber dafür umso besser. hier das Rezept für 12 stück:



250 g mehl

2 tl backpulver

1/2 tl natron

1 ei

120 g zucker

1 pkg. vanillezucker

80 ml öl

200 g buttermilch

200 g heidelbeeren



 

backrohr auf 180° vorheizen. muffinblech mit papierförmchen auslegen. mehl mit backpulver und natron in einer schüssel vermengen. in einer anderen schüssel das ei leicht verquirrlen, zucker, vanillezucker, öl und buttermilch dazugeben und gut verrühren. die mehlmischung unterheben- bis die trockenen zutaten feucht sind. zuletzt die beeren vorsichtig unterheben. teig in förmchen füllen und ca. 25 min. backen.



PS: für muffins braucht man grundsätzlich keinen mixer - hier wird alles mit einem kochlöffel per hand abgerührt.

Montag, 7. Juli 2014

hochzeits-cupcakes

für eine liebe Freundin wurden diese hochzeits-cupcakes gemacht. meine back-freundin eva hat mir geholfen davon ca 70 stück zu zaubern. ich tippe euch hier das rezept für 12 stück:

 


sponge:

125 g butter

125 g kristallzucker

eine prise salz

2 eier

250 g mehl

1 pkg vanillezucker...

2 tl backpulver

125 ml milch



topping:

1 pkg puddingpulver

1/4 l milch

10 dag staubzucker

45 dag butter



backrohr auf 180 ° vorheizen, muffinblech mit förmchen auslegen,. butter, zucker und salz schön geschmeidig rühren - eier dazugeben und weiterrühren. mehl mit backpulver und vanillezucker vermischen und unter die masse heben - danach die milch unterrühren. mit löffel in die form füllen und ca. 25 min. backen.



für das topping pudding mit 1/4 l milch zubereiten und auskühlen lassen. butter (zimmerwarm) mit staubzucker (gesiebt) so lange wie möglich rühren - pudding unterrühren - fertig ist die buttercreme. hübsch aufdressieren – nach herzenslust dekorieren – fertig.