Sonntag, 12. Oktober 2014

eulen-cupcakes

diese süßen eulen sind ganz einfach gemacht: nachdem mir eine freundin die anregung dazu gab, hab ich mich vergangenes wochenende daran gemacht und tadaaaa - hier sind sie:


im rezept gebe ich euch die genauen smarties- und oreo-keks-angaben. kauft lieber eine packung auf reserve, da die oreos beim auseinandernehmen gerne brechen bzw. verhältnismäßig wenig braune smarties in einer packung sind - obwohl man ja auch grüne oder blaue augen machen könnte...

das rezept reicht für 12 stück.

für den teig:
125 g margarine zimmerwarm
125 g zucker
2 eier
150 g mehl
2 tl backpulver gestrichen
25 g backkakao
1 prise salz
100 ml milch
24 oreo-hälften ohne creme (gehackt)

für das topping:
50 g butter
80 g kochschokolade
60 g mascarpone

zum verzieren:
24 oreo-hälften mit creme (im ganzen für die augen)
24 braune smarties
12 orange smarties

zuerst das muffinblech mit papierförmchen auslegen und das backrohr auf 180 ° vorheizen. die margarine mit zucker geschmeidig rühren, danach die eier schön schaumig unterrühren. dann mehl mit backkakao, backpulver und 1 prise salz unterrühren, milch dazu und zügig zu einer gleichmäßigen masse verrühren. mit einem löffel die zerbröselten kekse unterheben. den teig am besten mit 2 esslöffel in die förmchen füllen und ca. 25 min. backen. danach rausnehmen und auskühlen lassen.
für das topping die butter mit der kochschokolade bei kleiner hitze am herd schmelzen und dabei gut verrühren - danach etwas überkühlen lassen und die mascarpone mit einem schneebesen einrühren. die masse etwa eine halbe stunde in den kühlschrank stellen und danach mit einem buttermesser auf die ausgekühlten muffins aufstreichen. versuchen eulenohren aufzustreichen - oreo kekse als augen aufkleben. den smarties einen tupfer creme als kleber geben und auf die kekse aufdrücken. die nase einfach auf die creme drücken. fertig!

ich wünsche euch gutes gelingen!




Kommentare:

  1. sorry ihr lieben - bis jetzt hatte in der zutatenliste das backpulver gefehlt - ich habe es jetzt ergänzt - danke roswitha für deinen hinweis!

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja süß aus :) so eine ähnliche torte wollte ich zu halloween auch machen... ist sich aber leider nicht mehr ausgegangen :/ lg Manu

    AntwortenLöschen