Freitag, 20. November 2020

Vanillekipferl (Kekse)

 Lockdownbedingt geht es heuer schon etwas früher in die Kekseback-Saison - zumindest bei mir. Wer also schon gerne mit dabei ist, bittesehr: meine Vanillekipferl. Vanillekipferl sind ja sehr beliebt bei den Essern, weniger beliebt bei den Machern :D

Alle die schon mal Vanillekipferl gemacht haben wissen wahrscheinlich wovon ich spreche... wie zB. das Kipferl formen oder auch das Brechen der Vanillekipferl nach dem Backen. Ich habe hier ein Rezept, welches natürlich auch nicht bruchsicher ist aber mit ein paar Tipps habe ich es geschafft, dass nur 2 Kipferl gebrochen sind.

Das Rezept reicht für ca. 4 Blech voll Vanillekipferl. Ich habe 3 Blech voll mit Kipferl gemacht und das letzte Blech habe ich mit Vanillekugeln gemacht, und diese habe ich dann in den Resten von den überzuckerten Kipferl gerollt, sodass der Vanillezucker bestmöglich aufgebraucht wird. Und die Geduld fürs Kipferl formen war auch schon gegen Ende... :D

Zutaten:

300 g Butter
100 g Zucker
420 g Weizenmehl
150 g ger. Haselnüsse
1 TL Vanillepaste oder 2 Pkg. Bourbon-Vanillezucker

zum Bestreuen: 150 g Staubzucker + 2 Pkg. Vanillezucker

Zubereitung:

1. Alle Zutaten rasch (per Hand) zu einem Teig kneten. Diesen eingewickelt mind. 1 h im Kühlschrank rasten lassen. Ich bereite ihn immer am Vorabend zu und gebe ihn dann etwa 1/2 h vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank.

2. Das Backrohr auf 180° O/U-Hitze vorheizen und Backblech sowie 3-4 Bögen Backpapier vorbereiten.

3. Kleine Stücke vom Teig schneiden, in der Hand zu Kugeln und dann zu Rollen drehen und anschließend zu Kipferl formen und auf das vorbereitete Backpapier legen. Sobald ein Blech voll ist mit 180° für 10 min. backen und inzwischen die nächste Partie formen.

4. Sobald die Kipferl fertig gebacken sind das heiße Blech rausnehmen, die Kipferl samt Backpapier vom Blech ziehen, mit der Staubzucker/Vanillezuckermischung überzuckern (durch ein feines Sieb) und auskühlen lassen, bevor ihr sie anfasst (wegen Bruchgefahr) - daher auch mein Rat mehrere Bögen Backpapier zu verwenden.

5. Den Vorgang wiederholen bis kein Teig mehr übrig ist bzw. wenn ihr wollt wie ich aus der letzten Menge noch Kugeln formen (diese bitte 12 min. backen), die ihr dann in der Zucker/Vanillezuckermischung die auf den Backpapierbögen liegen bleibt wälzen könnt, damit nichts verschwendet wird.

6. Ausgekühlt vorsichtig in eine Keksdose legen oder sofort vernaschen.

Gutes Gelingen!








Keine Kommentare:

Kommentar posten