Dienstag, 14. Januar 2020

Roggenlaib

Ich muss zugeben meine Weihnachtspause dauerte länger als gedacht. Leider ist meine kleine Maus seit November mehr krank als fit und als Draufgabe zum Zwicken gibts jetzt auch noch Zahnen. Ihr werdet verstehen, dass da kaum Zeit zum Backen bzw. zum Bloggen bleibt. Ich spielte sogar mit dem Gedanken, das Bloggen ganz sein zu lassen. Aber gerade jetzt habe ich schon so viele mit meinem Brotback-Fieber angesteckt. Und das freut mich so sehr. Regelmäßig werde ich angesprochen, dass jetzt auch Brot gebacken wird. Es gibt echt keinen besseren Lohn für mich. Danke! Ich habe nun auch einen eigenen neuen Menüpunkt nur für Brote und Gebäck angelegt. Am PC seht ihr das oben im Menü - am Handy müsst ihr dazu einfach einmal auf Startseite klicken um das Menü zu öffnen.

Der Backofen blieb also nicht ganz kalt - ich habe ein neues Brot probiert. Heute zum 2. mal gebacken um das Rezept auf Fehler zu prüfen und es hat nun das OK für den Blog bekommen :)
Ein reines Roggenbrot. Ich finde es klasse. Und ihr?

Nachtrag: Im Rezept erkläre ich euch nun auch wie ihr das Brot ganz ohne Germ backt - es funktioniert genauso, schmeckt genauso - benötigt nur etwas mehr Zeit.



Zutaten:
500 g Sauerteig
420 g Roggenmehl (Typ 960)
(15 g Germ (vom Würfel))
350 ml Wasser lauwarm
15 g Salz
2 TL Brotgewürz
1 TL Kümmel ganz
wer Kümmel gern hat gibt noch 1 TL gemahlenen Kümmel dazu

Zubereitung:
1. Sauerteig aus 250g Roggenmehl und 250 ml lauwarmen Wasser am Vorabend mit einer kleinen Menge Sauerteig verrühren und über Nacht abgedeckt gehen lassen.
2. Am Backtag werden alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und mit dem Knethaken auf kleinster Stufe etwa 5 min. geknetet.
3. Dieser Teig darf dann abgedeckt mind. für 1 h gehen - wer ohne Germ backt gibt dem Teig mind. 3 h Zeit.
4. Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit Hilfe einer Teigkarte flach drücken und einschlagen/falten zur gewünschten Form.
5. In ein mit einem Geschirrtuch ausgelegtem und bemehlten Gärbkörbchen geben und abgedeckt gehen lassen. (mit Germ ca. 1/2 h, ohne Germ etwa 1h)
6. Backrohr inkl. Backblech auf 250° (O/U-Hitze) vorheizen.
7. Das Brot auf das heiße Backblech stürzen und das Backrohr im unteren Teil großzügig mit Wasser besprühen oder ca 100 ml Wasser direkt unten rein schütten. Dann das Backrohr schließen und für ca. 15 min. bei 250° backen.
8. Danach die Hitze auf 180° reduzieren und für ca. 50 min. fertig backen. (Bitte die letzten 15 min. ein Auge darauf haben - jeder Ofen backt anders).
9. Nach der Backzeit aus dem Backrohr nehmen und das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.
Gutes Gelingen!




Keine Kommentare:

Kommentar posten