Donnerstag, 29. November 2018

Rumkipferl

Eine Leserin wünschte sich von mir ein Keksrezept vom Blech, wo man schnell viel hat. Hier ist es: die Rumkipferl nach dem Rezept meiner Mama. Bei uns ein Klassiker - seit ich denken kann gibt es die in der Weihnachtszeit. Bei vielen meiner Freunde allerdings unbekannt - darum muss ich das Rezept unbedingt mit euch teilen.

Kommendes Wochenende steht schon der 1. Advent an - ich freu mich eigentlich das ganze Jahr auf diese Zeit und hoffe dass ich die Zeit wie gewünscht genießen kann und mich nicht von der Hektik anstecken lasse.



Zutaten:
100 g Butter zimmerwarm
120 g Zucker
4 Eier getrennt
100 g Kochschokolade flüssig
120 g Mehl

Glasur:
250 g Staubzucker
60 ml Rum
Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:
Zuerst das Backrohr auf 180° vorheizen. Für den Teig werden Butter und Zucker schaumig gerührt, die Eidotter einzeln untergerührt, dann die weiche Schokolade einrühren und zum Schluss Mehl mit Eischnee unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 180° für 10-15 min. backen.
Für die Glasur Staubzucker mit Rum und Zitronensaft verrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und noch warm auf den Teig streichen und Kipferl ausstechen (ich mache das mit einem runden Ausstecher - so hab ich kaum Reste. Ein Bild davon ganz unten im Beitrag).






Kommentare:

  1. Super Rezept.Die ganze Familie liebt es. Habe ich auch schon jahrzehntelang und leider in den vergangenen Jahren nicht mehr gebacken, weil sich meine Mama damit ausgetobt hat. Nun stehe ich vor einem Problem.Vor mir liegen 3 Tafeln Kochschokolade und jede sieht anders aus und die Rippen haben extrem unterschiedliche Gewichte. Gefühlsmäßig würde ich so zwischen 100 g und 120 g nehmen. Wieviel braucht man tatsächlich in Gramm? Wäre sehr dankbar für eine Rückmeldung. Recht liebe Grüße. Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella, ja 100 g. Du hast Recht, dass ist je naxh Hersteller verschieden - werde das im Rezept korrigieren Lg Juxi

      Löschen