Donnerstag, 8. August 2019

Beerenkuchen am Blech

Mein 1. Beitrag nach der Geburt meiner kleinen Tochter. Am 20. Juli kam die kleine Hilda zur Welt. Ich dachte die Blogpause würde länger dauern aber ich hab tatsächlich so große Lust Kuchen zu backen, dass ich nun schon 2 mal gebacken habe - dafür stehe ich extra früh auf - die Kleine und Papa schlafen dann noch und der Große hilft mir beim Backen.
Und dieses mal habe ich es sogar geschafft den Kuchen zu fotografieren.
Wir haben gerade Beerenzeit - und ich liebe Beeren!
Also habe ich Ribisel (Johannisbeeren), Himbeeren und Heidelbeeren in Form eines ganz einfachen Kuchens für euch.
Viel Spaß mit dem Rezept! Ihr könnt die Beeren natürlich mit dem Obst eurer Wahl ersetzen.

Zutaten:
5 Eier
220 g Zucker
110 g Öl
110 g Orangensaft
300 g Mehl
1 Pkg. Backpulver

300 g Beeren + einige mehr zum Verzieren

Zubereitung:
Zuerst wird ein Backblech mit Backpapier ausgelegt und das Backrohr auf 180° vorgeheizt. Nun werden die Eier getrennt und aus dem Eiklar Eischnee geschlagen. Der Dotter wird mit dem Zucker schaumig geschlagen, dann Öl und Orangensaft unterrühren. Danach wird das Mehl mit dem Backpulver untergehoben und zum Schluss wird der Eischnee per Hand untergerührt.
Die Teigmasse am Blech verteilen und mit den verlesenen, gewaschenen Beeren belegt. Der Kuchen kommt nun für 30 min. bei 180° ins Backrohr. Wer die Früchte gerne oben am Kuchen hat und nicht versunken bäckt den Teig 10 min. vor und belegt erst dann mit den Früchten.
Gutes Gelingen!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen