Montag, 25. März 2019

Marmorguglhupf für Diabetiker

Da ich nun in meiner 2. Schwangerschaft wieder unter Gestationsdiabetes (Schwangerschaftsdiabetes) leide, möchte ich nun das Backen für Diabetiker in meinem Blog aufnehmen. Meine Diätologin hat mir als Ersatz für Zucker Erythrit empfohlen - diesen in Verbindung mit flüssigem Süßstoff (weil Erythrit alleine schon sehr teuer ist) verwende ich nun in meinem Marmorguglhupf.
Auf Empfehlung mische ich Weizen- und Weizenvollkornmehl - besser wäre ja nur Weizenvollkornmehl - dies ist aber im Backergebnis meist recht trocken und nicht so lecker.

Ich bin schon auf eure Rückmeldungen gespannt.



Zutaten:
4 Eier
80 g Erythrit (Zuckerersatz)
1 TL flüssiger Süßstoff
125 ml Rapsöl
125 ml Wasser
150 g Weizenvollkornmehl
100 g Weizenmehl
1 Pkg. Backpulver
2 EL Backkakao

Zubereitung:
Zuerst wird die Guglhupfform mit Öl ausgestrichen und mit Semmelbrösel "ausgebröselt". Dann kann das Backrohr auf 180° vorgeheizt werden. Wer eine Küchenmaschine besitzt, lässt dann Eier mit Erythrit und Süßstoff sehr lange schlagen (der Rest trennt die Eier und schlägt aus dem Eiweiß Schnee, der erst ganz zum Schluss mit dem Mehl untergehoben wird.). Dann wird das Öl und das Wasser untergerührt und zum Schluss Mehl mit Backpulver untergehoben.
Eine Hälfte der Masse kommt nun in die Guglhupfform, in die 2. Hälfte wird der Kakao eingerührt und dann ebenso in die Guglhupfform gefüllt. Die Masse backt nun 50 min. bei 180° im Backrohr. Danach aus dem Rohr nehmen - überkühlen lassen und dann stürzen.
Fertig! Gutes Gelingen!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen