Dienstag, 27. März 2018

Apfelkranz

Kurz hat er sich schon blicken lassen - der Frühling. Dann hat der Winter nochmal kurz Hallo gesagt - momentan ist auf das Wetter echt kein Verlass. Dafür auf dieses Rezept: super einfach und die Zutaten hat man eigentlich immer im Haus. Das perfekte last minute Rezept wenn sich spontan Besuch ansagt oder der plötzliche Kuchenhunger kommt. :)

Ein paar von euch haben im neuen "Über mich" schon gelesen, dass ich dieses Jahr heiraten werde. Nach einem Wechselbad der Gefühle (ich will unbedingt ganz groß heiraten/hätten wir es doch klein gehalten/der Caterer hat abgesagt - was mache ich jetzt/usw.) bin ich nun an dem Zeitpunkt angekommen wo ich mich wirklich sehr auf dieses Fest freue und meine Pinterest Suche lautet nicht nur Kuchen/Torten etc. sondern nun wedding/candy bar usw. Falls mir jemand von euch einen ultimativen Tipp geben möchte, was auf keiner Hochzeit fehlen darf oder was unbedingt fehlen soll - bitte immer her damit! :D

Nun aber zu meinem saftigen, leckeren Apfelkranz (wer keine Kranzform hat, kann natürlich auch in einer Springform backen).


Zutaten:
4 Eier
200 g Zucker (Rohrohrzucker)
150 ml Öl (Rapsöl)
150 ml Milch
300 g Mehl
1 Pkg. Backpulver

2 Äpfel

Zubereitung:
1. Backrohr auf 180° vorheizen und Backform bröseln und fetten oder mit Backtrennspray aussprühen.
2. Äpfel entkernen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.
3. Eier mit Zucker sehr schaumig schlagen, Öl und Milch unterrühren und zum Schluss Mehl mit Backpulver unterheben.
4. Den Backformboden mit der Hälfte der Äpfel belegen - dann die halbe Teigmasse einfüllen - diese mit der zweiten Hälfte der Äpfel belegen und dann mit dem restlichen Teig auffüllen.
5. Im Backrohr für etwa 40 min. bei 180° backen.
6. Danach aus dem Backrohr nehmen, auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen.
Gutes Gelingen!





(Amazon Partner-Links) 

Keine Kommentare:

Kommentar posten