Freitag, 10. September 2021

Zucchinikuchen am Blech

 Mein bisheriger Zucchinikuchen ist mit Kakao und demnach ein dunkler Teig - nun wollte ich aber die Zucchini sehen und vor allem finde ich, sieht dann die Schokoglasur einfach hübscher aus, deshalb habe ich ein neues Rezept für euch. Wer die Zucchini aber vorsichtshalber lieber verstecken mag verwendet das andere Rezept im Guglhupf, das natürlich auch am Blech gebacken werden kann.

Zutaten:

4 Eier
200 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
400 g Zucchini geraspelt
125 ml Rapsöl
20 g ger. Mandeln
300 g Mehl
1 Pkg. Backpulver

3 EL Ribiselmarmelade

250 g Kochschokolade
250 ml Schlagobers

Zubereitung:

1. Zuerst wird die Zucchini gewaschen, entkernt und geraspelt.
2. Dann wird das Blech mit Backpapier ausgelegt und das Backrohr auf 180° O-/U-Hitze vorgeheizt.
3. 4 Eier mit Zucker und Vanillezucker sehr lange schlagen (mind. 5 min.) bis die Masse weiß ist.
4. Nun das Öl kurz unterrühren, danach werden die geraspelte Zucchini und das Mehl mit Backpulver und Mandeln per Hand untergehoben bis keine Mehlnester mehr zu sehen sind.
5. Die Masse aufs Blech streichen und 25-30 min. backen.
6. Etwas überkühlt kann die Ribiselmarmelade mit einem Esslöffel am Kuchen verteilt werden.
7. Für die Glasur den Schlagobers in einen Topf auf einer Herdplatte erhitzen bis es zu rauchen beginnt. Danach sofort von der Platte nehmen und die gehackte Schokolade einrühren bis sich alles gut verbunden hat. Die Glasur gleichmäßig über den Kuchen verteilen.

Gutes Gelingen!