Dienstag, 18. September 2018

Zucchinikuchen

Grundsätzlich bin ich ja kein großer Zucchini-Fan, aber in Form von Kuchen lieb ich ihn. Ich mag auch gerne die richtig niedrigen sitzen gebliebenen Zucchinikuchen - ich glaub jeder weiß wovon ich spreche. Wenn ihr brav Schnee schlägt - passiert euch das aber nicht!

Die Menge reicht für eine Guglhupfform oder aber auch für ein Blech. Solltet ihr am Blech backen verwendet bitte die halbe Backzeit dafür die doppelte Menge an Kuchenglasur.



Zutaten:
3 Eier
250 g Zucker
10 g Vanillezucker (1 Pkg.)
125 ml Sonnenblumenöl
30 g Kakaopulver
20 g Mandeln gerieben (oder Nüsse)
400 g Zucchini geraspelt
300 g Mehl
1 Pkg. Backpulver

Kuchenglasur: 100 g Schoki (Kuvertüre) + 3 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:
Zucchini waschen, entkernen und raspeln. Eine Guglhupfform (oder Blech) vorbereiten (fetten + bröseln). Nun das Backrohr vorheizen (180°).
Zuerst die Eier trennen und aus dem Eiklar einen festen Schnee schlagen. In einer weiteren Mixschüssel Dotter, Zucker, Vanillezucker, Sonnenblumenöl, Kakaopulver und Mandeln mixen, dann die Zucchiniraspel unterrühren und zum Schluss Mehl mit Backpulver kurz einrühren und Eischnee per Hand unterheben. Nun in die Form füllen ca. 50 min. backen (auf dem Blech ca. halbe Backzeit), aus dem Backrohr nehmen, überkühlen lassen und aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Wer mag schmelzt sich aus 100g Schoki und 3 EL Öl noch eine Kuchenglasur am Wasserbad.

Gutes Gelingen!





Keine Kommentare:

Kommentar posten