Donnerstag, 12. Oktober 2017

Apfelschlangerl

Gegeben hat es diese leckeren Apfelschlangerl schon am Wochenende, aber ich kam bis jetzt leider noch nicht dazu euch das Rezept dafür zu schreiben. Erst war der Papa krank und jetzt auch noch der Kleine... er ist so arm und gleichzeitig so geduldig und brav - ich hoffe wir haben es bald überstanden. Diese Apfelschlangerl heben aber auf jeden Fall die Laune - auch die der Kinder, denn wie ich finde ist dieses Rezept kindgerecht, da es kaum Zucker enthält. Natürlich muss aber jede Mama selber entscheiden, was sie ihrem Kind "erlaubt".
Normalerweise mache ich Apfelschlangerl ja mit Mürbteig - ich bin aber manchmal zu faul für Mürbteig bzw. möchte ich nicht warten bis er durchgekühlt ist, deshalb habe ich dieses mal einen Topfenteig verwendet und ich bin auch damit super zufrieden.



Zutaten:
300 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
250 g Topfen
1 Pkg. Vanillezucker
50 ml Öl (ich habe Rapsöl verwendet)

4 Äpfel
Saft von 1 Zitrone
1 TL Zimt

1 Ei zum Bestreichen


Zubereitung:
1. Mehl, Backpulver, Topfen, Vanillezucker und Öl in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken gut verwengen - danach die Masse auf die Arbeitsfläche leeren und per Hand zu einem glatten Teig kneten - zu einer Kugel formen und in der Rührschüssel deponieren.
2. Nun die Äpfel schälen, entkernen, achteln und feinblättrig schneiden. In einer Schüssel mit dem Saft der Zitrone und dem Zimt vermengen.
3. Backrohr auf 180° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
4. Jetzt wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausgerollt, darauf werden die Äpfel mittig verteilt und dann die langen Seiten einschlagen, sodass die Äpfel eingeschlossen sind. Der "Strudel" wird nun auf das Backblech gerollt, sodass die Naht unten liegt - dann läuft auch nichts aus.
5. Zum Schluss wird noch ein Ei versprudelt und die Oberfläche des Strudels damit bestrichen. Dann bäckt er etwa 40 min. im Backrohr.
6. Zum Ende der Backzeit rausnehmen und auskühlen lassen. Die "Großen" haben ihr Stück überzuckert bekommen, mein Kleiner durfte ohne zusätzlichen Zucker naschen.

Gutes Gelingen!




Keine Kommentare:

Kommentar posten