Sonntag, 3. September 2017

Apfel-Zimt-Kuchen

Da ja nun wieder die Zeit des Äpfel verarbeitens kommt, habe ich heute ein neues Apfelkuchenrezept für euch - es gibt ja schon ein paar - wenn ihr beim Register A-Z mal unter A sucht findet ihr bestimmt was! Dieses Rezept ist ein "kleines" Rezept - sprich runde Torten- oder Tarteform und nicht sehr hoch - ich würde sagen es reicht für 8 Portionen. Der Zimt im Rezept hat mich gleich in Weihnachtsstimmung versetzt und bei dem momentanen Sauwetter passt mir das auch schon ganz gut.

Weiters möchte ich euch noch kurz erzählen, was dieses Wochenende bei mir los war: Am Samstag lud Miele Österreich alle Teilnehmer des Austria Food Blog Award der Kategorie Backen und Süsses nach Wien ein. Da auch meine liebe Bloggerfreundin Simone von chez_SimoneMarie eingeladen war, entschlossen wir uns hinzufahren - in dieser Kategorie sind wir leider beide nicht weiter gekommen aber in der Kategorie Frühstück kam Simone mit ihrem Hefezopf eine Runde weiter - nun heißt es also Daumen drücken - am 21. Oktober entscheidet sich dann wer welche Kategorie gewinnt.

Nun aber zum Rezept:



Zutaten:
100 g Butter zimmerwarm
2 Eier
1/2 Zitrone - Saft davon
1 Pkg. Vanillezucker
100 g Zucker
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver

3-4 Äpfel geschält und blättrig geschnitten
1 EL Zucker
1 TL Zimt
1/2 Zitrone - Saft davon


Zubereitung:
1. Backrohr auf 180° vorheizen und eine Torten- oder Tarteform einfetten
2. Butter schaumig rühren, Eier nach und nach unterrühren, Zitronensaft, Vanillezucker und Zucker einrühren und zum Schluss Mehl mit Backpulver kurz untermengen.
3. Äpfel in einer seperaten Schüssel mit Zitronensaft, Zucker und Zimt vermengen und gut durchrühren.
4. Teig in die Form füllen und mit den marinierten Äpfeln belegen
5. Für 40 min. bei 180° backen - fertig!
Gutes Gelingen!



Keine Kommentare:

Kommentar posten