Sonntag, 9. Juli 2017

Erdbeer-Streuselkuchen am Blech

Bei den meisten von euch ist wohl die Erdbeersaison schon zu Ende aber hier bei mir wachsen sie noch fröhlich und so konnte ich noch ein neues Rezept ausprobieren - mit Erfolg! Ich mag es ja wenn die Erdbeeren mitgebacken werden und diesen einzigartigen Geschmack und diese matschige Konsistenz bekommen - wer das nicht mag wird mit diesem Rezept wohl keine Freude haben :D
Ich habe den Kuchen bewusst mit wenig Zucker gebacken, was meiner Familie gut geschmeckt hat - ich persönlich hab mir mein Stück mit etwas Staubzucker nachgezuckert 😏



Zutaten:
180 g Butter zimmerwarm
100 g Rohrzucker
4 Eier
2 TL Backpulver
400 g Mehl
100 ml Milch
60 g gemahlene Mandeln

ca. 500 g Erdbeeren

für die Streusel:
100 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
40 g Zucker
100 g Butter kalt

Zubereitung:
Zuerst wird ein Backblech mit Backpapier ausgelegt und das Backrohr auf 180° vorgeheizt. Dann wird der Teig zubereitet: Butter schaumig rühren, Zucker unterrühren, dann die Eier einzeln unterrühren - zum Schluss Mehl mit Backpulver und Milch abwechseln einrühren. Dieser Teig wird auf das Backblech gestrichen und mit den gemahlenen Mandeln bestreut.
Nun werden die Erdbeeren gewaschen, geputzt und halbiert auf den Teig verteilt, sodass überall Erdbeeren sind notfalls auch übereinander.
Jetzt werden die Streusel gemacht: Mehl, Mandeln und Zucker in eine Schüssel geben, den Butter in Flöckchen dazugeben und dann per Hand vermengen und zwischen den Fingern zerkrümeln, sodass Streusel entstehen. Diese werden dann über die Erdbeeren verteilt und der Kuchen kommt für 50 min. ins Backrohr. Danach rausnehmen auskühlen lassen und genießen!
Gutes Gelingen!



(Kooperation: Gmundner Keramik)

Keine Kommentare:

Kommentar posten